Sexy Strümpfe sind auch im Alltag ein Hingucker

Kaum etwas wirkt auf die Herrenwelt erotisierender als sexy Strümpfe. Gemeint sind hiermit natürlich Nylons aller Art. Schon vor rund 80 Jahren gingen die ersten Nylonstrümpfe in Produktion und mindestens ebenso lange üben sie auf viele Menschen einen sexuellen Reiz aus, der nicht selten bis zum Fetisch gehen kann. Sexy Strümpfe werden nicht nur im Rahmen des Liebesspiels gern getragen, vielmehr sind sie ein erotisches Accessoires, welches sich auch im Alltag etabliert hat. Häufig sieht man halterlose Strümpfe beispielsweise unter kurzen Röcken und Kleidern hervorblitzen, ein sehr verführerischer Anblick.

Erotische Strümpfe im Überblick

Das Sortiment der Nylons, auch Overknee-Strümpfe genannt, ist ähnlich groß wie die Geschichte lang. Die sexy Strümpfe sind nicht nur in den unterschiedlichsten Farben erhältlich sondern variieren auch in den DEN-Zahlen. Die DEN-Zahl gibt hierbei an, wie schwer das verarbeitete Garn ist. Durch unterschiedlich dichte Garne entstehen halterlose Strümpfe in verschiedener Transparenz. Besonders beliebt, vor allem im erotischen Bereich, sind sexy Strümpfe in schwarzen oder hautfarbenen Tönen, die mit 15 DEN verarbeitet und somit sehr transparent sind. Sie erlauben freie Sicht auf sexy lange Beine. Hoch erotisch sind nebenbei Overknee-Strümpfe mit einer Rücknaht, also einer Naht, die über die Ferse bis zum Oberschenkel verläuft. Als eine Art Weg zum Glück animiert sie die Phantasie.

Wie unterscheiden sich halterlose Strümpfe von Strapsen?

Overknee-Strümpfe und Strapse sind gleichermaßen beliebt und anziehend. Der hauptsächliche Unterschied zwischen diesen Nylonstrümpfen liegt in der Tragweise. Während der klassische Strapsstrumpf mittels Strapsgürtel oder Strapsmieder befestigt wird, hält der halterlose Strumpf mittels integriertem Silikonband am Oberschenkel. Die Abschlusskanten werden meist durch eine Spitzenverzierung kaschiert. Besonders aufreizend und erregend wirken die Spitzenkanten, wenn sie unter der Kleidung hervorblitzen. Das Erotische an sexy Strümpfen ist neben der Transparenz der Glanz, den sie dem Bein verleihen.

Wer erstmalig Nylons tragen und seinen Partner zu erotischen Abenteuern verführen möchte, könnte mit klassischen Strapsen vorerst besser zurecht kommen, denn ein bekanntes halterlose Strümpfe-Problem ist die Befestigung. Gerade bei kurvigeren Damen bietet das Silikonband am Oberschenkel oft nicht ausreichend Halt. Außerdem neigen dünne, transparente Nylons eher zu Laufmaschen als derbere Strümpfe. Der Erotik zuliebe lohnt es sich also, mehrere sexy Strümpfe im Repertoire zu haben.

Kommentare

Kommentare

Powered by Facebook Comments

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>