Reizwäsche und sexy Dessous – Verführerisch seit über 100 Jahren

Reizwäsche und sexy Dessous sind Verführung pur, sie unterstreichen die Weiblichkeit, wirken anmutig und lasziv zugleich und verdrehen den Männern den Kopf. Die Geschichte der Reizwäsche, darunter Dessous, Nachtwäsche, Strapse und Strümpfe, aber auch Catsuits und Bodystockings, also erotische, transparente Ganzkörpernylons, werden bereits seit dem späten 19. Jahrhundert als aufreizender Hingucker getragen. Sahen die sexy Dessous seinerzeit noch eher funktional denn erregend aus, ist der Erotikfaktor heute um einiges höher.

Wie bereits zur Ursprungszeit der Reizwäsche sind Dessous auch heute noch an die französischen Vorbilder angelehnt. Seit rund 50 Jahren können sich Damen als auch Herren nun in sexuell ansprechende Unterwäsche hüllen, viel Haut zeigen und dennoch nicht jeden Reiz preisgeben. Sexy Dessous müssen sich dabei längst nicht mehr verstecken sondern dürfen ruhig in Form eines hübschen BH-Trägers oder eines knappen String-Tangas unter der Oberbekleidung hervorblitzen und die Phantasie anregen.

Was ist erotisch?

Erotische Unterwäsche kann alles sein, angefangen beim sexy Slip, über einen pushenden BH, bis hin zum heißen Korsett. Weniger funktional als klassische Alltagsunterwäsche erfüllt Reizwäsche eher schon den Standard eines Sexspielzeugs, außerdem bedienen unterschiedliche Dessous aus Lack, Leder, Latex oder Spitze oftmals einen Fetisch. Reizwäsche bedeutet also in erster Linie Genuss, und zwar für alle Beteiligten, denn auch die Trägerin der verführerischen Unterwäsche erlebt erotisierende Gefühle.

Zunehmender Beliebtheit erfreuen sich in den vergangenen Jahren vor allem Catsuits und die so genannten Bodystockings. Hierbei handelt es sich um sehr enge und meist transparente Einteiler, die den Körper umhüllen und gleichzeitig alle Reize offenbaren. Das anschmiegsame Nylongemisch lässt außerdem alle Fetisch-Freunde auf ihre Kosten kommen. Wer schnell zur Sache kommen möchte und das Catsuit auch beim Sex tragen will, findet zudem ouvert-Modelle mit offenem Schritt. So wird die Dame zur Wildkatze oder zur verführerischen Schlange, ganz nach persönlicher Phantasie.

Passende Accessoires

Erotische Wäsche wirkt noch anziehender, wenn sie mit ein paar passenden Accessoires kombiniert wird. Besonders zu verführerischen BHS und Slips passen Netzstrümpfe oder Strapse, außerdem können Satin- oder Samthandschuhe sehr schön dominant wirken. Für Liebhaber von Bondagepraktiken dürften zudem Lederfesseln, sanfte Peitschen und Lackaccessoires reizvoll sein.

Abrunden lässt sich Reizwäsche jeder Art mit den passenden Schuhen. Neben hohen Schaftstiefeln oder Plateau-Sandalen haben durchaus auch spitze, zarte Stilettos ihren Reiz. Andere Accessoires wie Tücher und Federboas können ebenfalls zu sexy Dessous getragen und ins Liebesspiel zusätzlich mit einbezogen werden.

Kommentare

Kommentare

Powered by Facebook Comments

Ein Gedanke zu “Reizwäsche und Dessous

  1. Hello Mistress;

    I have seen your great web site and I am totally in need for a slavery session with you

    am Jordanian, 35 years, I will arrive to berlin on the 15th of Feb, can I have a session with you?

    what would be the cost, what would your sessions usually include?

    thanks

    maher

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>